Wir leben immer noch!

Es ist März 2022 und wir leben immer noch. Unsere Gesundheitsminister, ehemals Herr Spahn, wer sich erinnert, inzwischen wahrscheinlich in der Pharmaindustrie tätig, jetzt Herr Lauterbach, liebt ebenfalls die Nähe zur medizinischen Produktion, haben uns nicht mehr viel Zeit gegeben. Nächstes Jahr bis spätestens März sind die Ungeimpften gestorben, tönte es letztes Jahr. Und nun? Wir leben immer noch. Ich bin nicht geimpft, und es geht mir sehr gut. Keine Infekte den ganzen Winter hindurch. Vielen, die sich wie ich nicht impfen ließen, geht es genauso, gestorben aus den Reihen ist niemand, den ich persönlich kenne. Bei den Geimpften sieht es leider anders aus. Ja, es ist traurig. Der Nachbar im Haus gegenüber, ‚plötzlich und unerwartet‘, die Wohnung ist jetzt frei, er war noch keine fünfzig Jahre alt. Ich will nicht weiter darüber berichten, es ist kein Einzelfall. Aber an alle, die trotz der Vorhersage immer noch leben, die Empfehlung: lassen wir es knallen, genießen wir jeden Tag, den der liebe Gott uns geschenkt hat, auch wenn es in den Ministerien und von der Krankheitsindustrie anders gesehen wird.

Wie geht es euch? Geimpft oder nicht geimpft, hier unten ist Platz für einen Kommentar!

Ein Kommentar

  1. Ich bin auch nicht geimpft und lebe noch!
    Trotz langem Hin und her und ganzen vier Impfterminen (alle letztlich abgesagt), habe ich es einfach nicht übers Herz gebracht. Irgendwas hat mir gesagt: Tue es nicht! Seitdem bin ich fast überall ausgesperrt oder werde gemieden. Naja, das ist wohl der Preis, den ich zahlen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.